trivialview

Irgendwo zwischen Fotografie, Bergen & Web

August 12, 2013
von chrigu
Keine Kommentare

Emmental Bike reloaded

Vor 2 Jahren wagten wir uns mit den Bikes ins Emmental, genauer gesagt auf den Napf. Noch heute erzählen wir von dieser Tour, aber nicht weil sie so toll war, sondern weil wir bei der Abfahrt alle 50m wegen einem Gatter anhalten mussten. Wir gaben dem Ämmitau aber nochmals eine Chance und, oh Wunder, die gemischten Gefühle dominieren wieder.

Weiterlesen →

August 8, 2013
von chrigu
Keine Kommentare

2-Tagestour auf die Haute Cime (Dents du Midi)

Der höchste Gipfel der Dents du Midi, die Haute Cime (Hoher Gipfel/Spitze (den Namensgeber darf man um seine Fantasie ruhig beneiden)), ist der einzige der Gipfel dieser Bergkette der bewanderbar ist. Am gemütlichsten geht man die Besteigung in 2 Tagen an und plant eine Übernachtung in der Cabane du Susanfe oder der Auberge de Salanfe.

Weiterlesen →

Juli 22, 2013
von chrigu
Keine Kommentare

Frühmorgendlicher Wolayersee

Lange ist es her seit der letzten Tour. Also nur hier, denn im richtigen Leben gings ab und zu in die Berge, nur war das Wetter immer schlecht bis sehr schlecht (Creux du Van (10m Sicht) / Hundwiler Höhe (strömender Regen) / Moléson (Nebel)). Bissi skeptisch war ich dann schon als wir uns um 0600 in der Früh auf den Weg zum Wolayersee (Kärnten, Österreich) machten, denn die Wolken hingen wieder einmal mehr tief im Tal. Weiterlesen →

März 19, 2013
von chrigu
Keine Kommentare

Pazzolastock

Viele Möglichkeiten zum Herunterfahren bietet der Pazzolastock. Ob nach Norden oder Süden, man findet in jedem Schwierigkeitsgrad eine passende Abfahrt, aber das hat sich schon herumgesprochen und daher ist es von Vorteil dem Pazzolastock unter der Woche einen Besuch abzustatten. Weiterlesen →

Januar 16, 2013
von chrigu
Keine Kommentare

Freeriden und Fotografieren – ein kleiner Erfahrungsbericht

Nachdem es am Freitag recht viel geschneit hatte, waren meine Erwartungen an den Samstag recht hoch. Leider hatte ich die Powder-Tage im Dezember verpasst und so war es einmal an der Zeit ein paar Spuren in die frisch verschneiten Hänge zu ziehen. Aber da beginnt immer auch das Dilemma: Ich fahre sehr gerne im Tiefschnee (wenn auch relativ schlecht auf den Skiern), aber auf der anderen Seite mache ich auch sehr gerne Fotos von Tiefschneefahrern. Bei Letzterem schleppe ich relativ viel Gewicht und Volumen rum und ich brauchte einige Saisons um ein brauchbares System zu finden.

Weiterlesen →