Kurzfristig mussten die Ferienpläne geändert werden und darum haben wir uns für eine neue Destination entschieden. Die Wahl fiel auf den Vinschgau in Südtirol, eine Destination, die bei mir erst seit kurzer Zeit auf dem Bikeradar stand.

Als nordwestlichster Zipfel Südtirols liegt der Vinschgau direkt an der schweizerischen und der österreichischen Grenze. Das Tal beginnt am Reschensee und endet in Meran. Der Bauweise und der Speisekarte nach lässt sich schwer beurteilen ob man sich nun schon Italien oder noch in Österreich befindet. Kulinarisch ist das ein grosser Vorteil, da so Knödel und Pizza ohne grössere Probleme Nachbarn auf der Speisekarte sind.

Das Tal hat sich mittlerweile auch zu einer Raddestination entwickelt, das bemerkt man an den gut ausgeschilderten Radwegen. Die Genussfahrer radeln gemütlich der Etsch entlang, währenddessen die Rennradfahrer sich auf das Stilfserjoch quälen. Die besten Radwege, die Trails, beginnen aber hoch über dem Talboden. Von diesen Trails gibt es mehr als genug und auch wenn die Ferien nur eine Woche dauern, kann man nur einen Bruchteil davon befahren.

Da es nur wenige Seilbahnen gibt, muss man die meisten Trails mit eigener Muskelkraft erreichen. Als weitere Alternative gibt es Shuttles die den bequemen Biker in die Nähe des Starts bringen. Da sich viele Trails in den Nordhängen verbergen, ist der Aufstieg aber meist schattig und auch bei höheren Temperaturen noch zu bewältigen.

Hier eine kleine Auswahl (die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat) der eher bekannteren Trails. Sicher fehlen noch einige gute Abfahrten und wir werden die Liste sicher bei unserem nächsten Besuch im Vinschgau ergänzen 😉

Roatbrunn Trail (S2)

Dieser Trail ist spannend zu fahren: Flowige Stellen wechseln sich mit steinigen und ein wenig technischen Passagen ab. Immer ein bisschen fordernd, aber dennoch gut zu fahren. So macht Biken Spass.

Start: Latscher Alm
Ziel: Tarsch

Distanz: 9km
Höhenmeter: -1050m

Achtung: Wir sind einen komplett falschen Weg hochgefahren 🙂

Stoanerne Mandln

Diese Tour ist genau genommen nicht mehr im Vinschgau, aber dafür schnell von Meran aus zu erreichen. Sie bietet auch etwas Abwechslung, da man auf dem Bergrücken etwas mehr Panorama hat als im Vinschgau. Der Höheweg zum Kreuzjoch und zu den Stoanernen Mandln ist nicht nur zum Fahren sondern auch von der Aussicht her grandios. Das Filetstück der Tour ist aber die Abfahrt von der Wurzeralm nach Hafling, auf der verblocktes Gelände und Wurzelpassagen überwunden werden müssen.

Start: Hafling
Ziel: Hafling
Distanz: 28km
Höhhenmeter: 1280m

Monte Sole Trail (S2)

Dieser Trail wurde in einem Bikemagazin zum „schönsten Trail der Alpen“ gewählt. Der schönste ist es vielleicht nicht, aber viel Spass macht er auf jeden Fall. Wir sind extra von Nauders aus nochmals in den Vinschgau gefahren um diesen Trail auszuprobieren. Oben ist es im steinigen Gelände etwas technisch, aber unten überwiegt der Flow. Wer hier nicht hochfahren mag, der nimmt die Bahn nach St. Martin im Kofel.

Start: St. Martin im Kofel
Ziel: Goldrain
Distanz: 7.2km
Höhhenmeter: -1200m

Holly Hansen (S1, ein Abschnitt S2)

Ein für Biker angelegter Trail, der schön im Gelände verläuft. Flow für alle und leider auch viel zu kurz.

Start: Haslhof
Ziel: Göflan

Distanz ab Schlanders: 18km
Höhenmeter ab Schlanders: 880m

Distanz: 6.2km
Höhenmeter: -800m

Propain (S1)

Auch ein extra für Biker angelegter Trail, der sich in einigen Teilen einfach nur Kurve um Kurve herunter windet. Ist aber ein Abstecher wert.

Start: In der Nähe von Patsch
Ziel: Schlanders

Distanz: 4.2km
Höhenmeter: -675m

Ötzi Trail (S3)

Ein Trail, bei dem man sich fragt, woher die S3 Bewertung kommt. Aber sonst gut zu fahren und ganz lustig. Leider werden einige Höhenmeter auf der Strasse vernichtet.

Start: Unterhalb der Mausloch Alm
Ziel: Waldschenke oberhalb von Naturns

Distanz ab Naturns: 25km
Höhenmeter ab Naturns: 1200m

Distanz: 5.4km
Höhenmeter: -1080m

Latscher Trailzauber

Hoch und runter, hoch und runter, hoch und runter. Aber eigentlich ganz lustig und gut mit dem Roatbrunn Trail kombinierbar.

Start: Tarsch
Ziel: Bierkeller in der Nähe von Goldrain

Distanz: 10.8km
Höhenmeter: -194m (und einige Meter hoch)

Latscher Panoramaweg (S3)

Die Aussichtsrunde, die nur zu bestimmten Zeiten befahren werden darf (also nicht zwischen 10:00 und 14:00). Teilweise steiles Gelände und enge Spitzkehren, dazu gibt es am Schluss noch einen Aufstieg. Ich musste da ab und an schieben.

Distanz: 3km
Höhenmeter: -275m

Start: St. Martin im Kofel
Ziel: Beginn Propain Trail

Fontana (S3)

Viele Abschnitte auf der Strasse und sonst auch nicht gerade berauschend. Diesen Trail kann ich leider gar nicht empfehlen.

Start: Marzoner Alm
Ziel: In der Nähe von Tschars

Distanz: 4km
Höhenmeter: -840m

Wie gesagt, dies ist nur ein Bruchteil der Trails im Vinschgau. Hier findest du noch mehr Infos:

Bahnen

Shuttles